Meldungsübersicht
Wizz Air
Wien, 01. Juli 2022: Wizz Air, die am schnellsten wachsende Fluggesellschaft Europas, führte ihren ersten grünen Demo-Flug auf einer speziellen Strecke zwischen Bukarest und Lyon durch. Der Betrieb erfolgte teilweise mit nachhaltigem Treibstoff (SAF). Der Flug, der vom internationalen Flughafen Henri Coanda in Bukarest startete und auf dem Flughafen Lyon-Saint Exupéry landete, war Teil einer Kooperation großer Fluggesellschaften und fand anlässlich der Konferenz der Europäischen Union über nachhaltige Mobilität "Connecting Europe Days 2022" statt.
Xiaomi Store_1
Wien, 01. Juli 2022 - Das ist der neue Xiaomi Store in Wien Donauzentrum. Am Samstag, 2. Juli um 9:00 Uhr, findet das offizielle Opening des Xiaomi Store im Donauzentrum statt, bei dem ausgewählte Produkte am Eröffnungstag um bis zu minus 60 Prozent reduziert angeboten werden.
Wien, 30.06.2022: Wizz Air, Europas am schnellsten wachsende Fluggesellschaft, wurde bei den World Finance Sustainability Awards 2022 zur nachhaltigsten Low-Cost-Airline ernannt.
Wien, 29. Juni 2022 – Wizz Air, die am schnellsten wachsende europäische Low-Cost-Airline, bietet am 29. Juni 2022 20 Prozent Ermäßigung* auf ausgewählte Flüge im gesamten Streckennetz. Die Aktion gilt für Flüge, die in der mobilen App oder online auf wizzair.com gebucht werden und vor oder am 30. September 2022 stattfinden. Somit eignet sich die Aktion perfekt für alle, die ihren Sommerurlaub noch nicht gebucht haben!
DerMann kocht für die Gruft
Die Wiener Traditionsbäckerei beweist im Rahmen der Initiative „Kochen für die Gruft“ der Caritas der Erzdiözese Wien erneut, dass soziale Verantwortung bei DerMann großgeschrieben wird. Gemeinsam kochte das fünfköpfige DerMann-Team, darunter Bäckermeister Michael Mann, für 150 Obdachlose ein Mittagessen.
Samariterbund_Sozialmärkte_Ehrenamtliche
30 Prozent mehr Kund*innen innerhalb weniger Monate
Wien, 28. Juni 2022 – „Die Sozialmärkte des Samariterbundes spüren die Folgen der Teuerungswelle schon länger. Mittlerweile verzeichnen die fünf Sozialmärkte des Samariterbund Wiens mehr als 20.000 Kund*innen. Seit Jahresanfang hat sich die Zahl der Kund*innen um rund 30 bis 35 Prozent erhöht. Der große Andrang führt nicht nur zu einer Warenknappheit von Grundnahrungsmitteln, sondern auch zur Suche nach ehrenamtlichem Personal, die den Kundenansturm bewältigt“, so Oliver Löhlein, Geschäftsführer des Samariterbund Wiens.
Weitere Meldungen laden