Meldungsübersicht
CONFIDA Talk
Beim dritten Confida Talk in Spielberg diskutierten hochkarätige Expertinnen mit Bundesminister Martin Kocher die Situation am österreichischen Arbeitsmarkt. Laut Kocher ist der Fachkräftemangel eine der größten Herausforderungen, die in Zukunft aufgrund der demografischen Entwicklung ein noch dringlicheres Thema sein wird.
Arbeitsmarkt im Umbruch: Viele Menschen suchen einen neuen Job – viele Betriebe suchen händeringend Mitarbeiter – was tun?
Die Grazer Podiumsdiskussionsreihe CONFIDA talk bietet Diskurse auf Top-Niveau: Die wichtigsten Akteure aus Wirtschaft, Politik und Industrie tauschen sich dabei über aktuelle Thematiken und zukunftsorientierte Denkansätze aus. Zudem wird diese Veranstaltung medial von der Kleinen Zeitung unterstützt.
Was ist los am österreichischen Arbeitsmarkt? Betriebe finden immer schwerer Personal – trotzdem hohe Langzeitarbeitslosigkeit
Die Grazer Podiumsdiskussionsreihe Confida Talk bietet Diskurse auf Top-Niveau: Die wichtigsten Akteure aus Wirtschaft, Politik und Industrie tauschen sich dabei über aktuelle Thematiken und zukunftsorientierte Denkansätze aus. Zudem wird diese Veranstaltung medial von der Kleinen Zeitung unterstützt.
CONFIDA Talk
Sehr geehrte Gäste,

wir bedanken uns herzlich für Ihre Teilnahme an unserer Veranstaltungsreihe „CONFIDA Talk“ und hoffen, Sie auch künftig bei unseren Events begrüßen zu dürfen. Anbei dürfen wir Ihnen Fotos des gelungenen Abends übermitteln.

Wir freuen uns auf den nächsten spannenden Confida Talk!
Confida talk
Graz, 14. Juli 2021. Österreich will bis 2030 ausschließlich auf erneuerbare Energien setzen. Gleichzeitig hat die EU-Kommission eine CO2-Reduzierung von 55 Prozent bis 2030 beschlossen. Über die Umsetzung dieser Zielvorgaben und die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wirtschaft diskutierten beim zweiten Confida Talk in Graz Leonore Gewessler (Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie), Stefan Stolitzka (Präsident der Industriellenvereinigung Steiermark), Martin Graf (Vorstandsdirektor der Energie Steiermark) sowie Siegfried Wolf (Unternehmer und Manager).
Aktuelle Zahlen vom Wirtschaftsministerium zeigen: mehr als 1 Milliarde Euro wurden 2020 in Österreich für die Forschungsprämie beantragt. Besonders im Industrieland Steiermark spielt diese eine wichtige Rolle.
Weitere Meldungen laden